Historie obcí a přilehlého okolí

Straußnitz in Bildern

Ort Erkennungsmarke von Straußnitz

    Hilda Wünsch aus Straußnitz 65 auf der Wiese beim Haus. 1942/1943

Struznice 26

Die Familie von Herrn Josef Krause aus Straussnitz Nr. 26

Straußnitz156

Ort Erkennungsmarke von Straußnitz, 1929

09.06.2014 12;48;34

Straußnitz Nr. 146 und Nr. 199 im Jahre 1974

Falera

Messing Verzierung von einem Pferdegeschirr

4279191518

Briefumschlag Gemeindeamt Straußnitz 1938

110a

Reinhold Kreibig’s Gasthaus

Struznice_ruzne_obrazky_30

Straußnitz Nr. 2, ehemaliges Haus von der Klimt Familie und ist jetzt von der Chren Familie bewohnt.

Struznice_ruzne_obrazky_32

Ort Erkennungsmarke von Straußnitz, 1933

Struznice_ruzne_obrazky_2

Frau Fotrova in der Gaststaette um 1990. Auf der linken Seite von der Eingangstür war ein Platz wo Flaschen Bier und alkoholfreie Getränke gespeichert wurden. Geradeaus war eine Toilette und auf der rechten Seite von der Tür war die Bar. In der Bar, gegenüber der Tür, waren Tische mit Stühlen und an der linken Seite war ein brauner Ofen. Neben diesen waren keine Stühle, nur Bänke. Die Preise für die 2 verschiedenen Biere waren 1,70 KCS und 2,10 KCS. Zigaretten Start 4 KCS, Sparta 8 KCS und Letka 1,20 KCS. Salzstangen kosteten 1,70 KCS. Die gelbe Limonade kostete 70 KCS und die rote war 1,10 KCS

Struznice_his_udalosti_1956_4

Internationale Friedensfahrt in Straußnitz 1954

Struznice_ruzne_obrazky_1 (2)

Reinhold Kreibig’s Gasthaus und Gemischtewarenhandlung

Struznice_ruzne_obrazky_4

Totalansicht von Straussnitz

Struznice_ruzne_obrazky_5

Ein Blick auf den Fluss Polzen von ungefähr 1910. Zwischen den Pappeln sieht man ein Haus – heute der Kruschladen von Herrn Jirsa

Struznice_ruzne_obrazky_6

Der Straussnitzer Schießstätte aus der Zeit des österreichisch-ungarischen Kaiserreiches. Sie wurde zuletzt von der Lidové milice units verwendet

Struznice_ruzne_obrazky_7

Ein Blick auf das Miethaus Nr. 69 um 1905 – heute der Sitz der lokalen Behörde. Auf der rechten Seite ist Herrn Reinhold Kreibig’s Gasthaus. In der Ecke des Gartens auf der rechten Seite des Gasthauses sieht man ein Kreuz das heute nicht mehr existiert.

Struznice_ruzne_obrazky_8

Auf diesem Foto von etwa 1952 sieht man das Haus in welchem die Milch von den Bauern gekauft wurde. Nachdem die Molkerei geschlossen wurde wog man das Korn hier. Links hinter dem Haus sind Bahngleise und ein Feld. Auf der rechten Seite ist eine Linden Allee.

Struznice_ruzne_obrazky_9

Hanus Tröschel ungefähr im Jahr 1941. Dahinter sieht man die Brücke über den Polzen und die Zugangsstrasse. Im Hintergrund sieht man den Ortles Hügel.

Struznice_ruzne_obrazky_10

Herr Piruncík mit seiner Familie

Struznice_ruzne_obrazky_11

Die Aussicht auf die Mehrfamilienhäuser in 1974.

Struznice_ruzne_obrazky_12

Jahr 1946 – der erste Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges. An dieser Stelle neben der Schule gab es ein Denkmal für die Gefallenen vom Ersten Weltkrieg. Der Mann auf der linken Seite ist Josef Záhoncik.

Struznice_ruzne_obrazky_13

Die Familie von Herrn Franz Selz aus Straussnitz Nr. 104, in 1913. Das Foto gehöhrt F. A. Wenzel von Bensen.

Struznice_ruzne_obrazky_15 Struznice_ruzne_obrazky_14

Zwei Fotos von der in 1890 gebauten Gut. Das Gut gehörte noch im Jahre 1924 zu den Rittern von Malta und war im Jahre 1935 im Besitz des Bauern Ing. Josef Jares

Struznice_ruzne_obrazky_17

Josef Ander’s Gaststätte, Haus Nr. 145 Josef Ander’s Gaststätte, Haus Nr. 145

Struznice_ruzne_obrazky_18

Josef Ander’s Gaststätte – mit der Aussicht über den Fluss Polzen

Struznice_ruzne_obrazky_20

Raiffeisenkasse
Straussnitz
Kreis Boehmisch Leipa
Sudetenland¨
Das ist der Name und die Anschrift der ehemaligen Straussnitzer Raiffeisenkasse (Kreditkasse).
FW Raiffeisen gründete 1864 die erste ländliche kooperative Kreditkasse (Bank) um Bauern zu helfen, die oft von loansharks ausgenutzt wurden. Raiffeisenkassen oder Kreditkassen gibt es heute in vielen europäischen und internationalen Ländern..

Struznice_ruzne_obrazky_19

Eine Quittung von der
Spar and Darlehenskassen Verein
für Straussnitz und Umgebung
Sudetenland

Struznice_ruzne_obrazky_22

Diese Ansichtskarte wurde am 15. Juli 1901 von Neustadtl nach Berlin gesandt.

Struznice_ruzne_obrazky_23

Denkmal für die Opfer des Ersten Weltkrieges in Straussnitz vom Jahr 1924 mit der Aufschrift:
GEWIDMET DEN SÖHNEN DER HEIMAT.
DIE DANKBAREN GEMEINDEN. 1924
STRAUSSNITZ – SCHÖNBORN
Die Namen der Gefallenen: Wenzel Puhl, Wenz Pemsel, Franz Sušanka, Wenz Girsschick, Josef Reischel, Karl Tschakert, Franz Puhl, Emil Puhl, Anton Förster, Heinrich Hocke, Franz Girschick, Franz Fischer, Rudolf Gröl, Wenz Hackel, Rudolf Böhm, Franz Klimt, Franz Wöhle, Franz Jikert, Wenz Zenker, Josef Selz, Richard Andersch, Josef Wöhle, Franz Neuman, Josef Fiedler, Emil Reichelt, Franz Seifert, Franz Böhm

Struznice_ruzne_obrazky_21

Das Denkmal für die Befreier unserer Heimat stand früher auf der Stelle wo mittlerweile die Wohnblöcke stehen. Das Haus hinter dem Wasser ist das Piruncík Häuschen. Später wurde das Denkmal mit dem Denkmal der im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten neben der Schule ersetzt.

Struznice_ruzne_obrazky_24

Das ist ein Foto von Straussnitz, aber ich weiss nicht von welchem Platz im Ort.

Struznice_ruzne_obrazky_26

Grüsse aus Straußnitz

Struznice_ruzne_obrazky_27

Die Schule und die Heilige Dreifaltigkeits Kirche in Straussnitz. Unten rechts ist das Denkmal für die Gefallenen vom ersten Weltkrieg

Struznice_ruzne_obrazky_28

Die Straussnitz – Neustadtl Bahn Station  4. 7. 1926

Struznice_ruzne_obrazky_29

Das Friedenskreuz stand früher neben dem Haus Nr. 65. Foto von Professor Franz Queisser von Decin aus dem Jahr 1937.

4 Antworten auf Straußnitz in Bildern

  • Hallo,
    mein Ur-Grossvater war Josef Anders von Haus Nr. 145. Mein Opa Friedrich Anders, geboren im Dezember 1923 hat gerade seinen 90. Geburtstag gefeiert.
    Jede Information ueber die Anders Familie ist herzlich willkommen.

    Danke im Voraus,

    Simi

  • Hallo,
    Ich freue mich, dass Sie mir geschrieben. Sie können in Englisch schreiben?
    Petr Fletcher

  • hi,
    meine Oma wurde in Straußnitz geboren und wollte mal fragen, wie man da an daten rankommen könnte? Wer ihre Eltern waren…
    vielen dank

    lg jana

  • Hallo Jana
    Ich werde dir helfen, bitte sagen Sie mir die Details über Ihre Vorfahren E-mail: struznice@seznam.cz
    Petr Fletcher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*